Im März und diese aktuelle Woche

13.03.2019 19:00h Treffpunkt Bibel

13.03.2019 19:30h Gebetskreis spanischsprechende Gemeinde / Estudio bíblico – Oración

13.03.2019 20:00h Musikteam, fällt diese Woche leider aus

17.03.2019 09:30h Gelegenheit zum Morgengebet

17.03.2019 10:00h Gottesdienst

17.03.2019 11:30h Gottesdienst spanischsprechende Gemeinde / Servicio religioso

Gedanken zu März 2019

Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein.

Monatsspruch März 2019 – 1. Samuel 7 Vers 3

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

Die alttestamentliche Geschichtsschreibung ist keine historisch belegbare Abfolge von Tatsachen, sondern die Geschichte des Glaubens. Die strebt mit dem letzten „Richter“ Samuel, einer Mischung aus Glaubenswächter und Rechtssprecher, einem weiteren Höhepunkt zu. Denn das Heiligste ist wieder im gelobten Land angekommen, nachdem es lange Zeit bei Fremden, den Philistern, war. Das Heiligste ist die Bundeslade (ein hölzerner Kasten), in dem die Zehn Gebote liegen. Man könnte auch sagen: das Herz Gottes; sein Wille, der auch seine Zusagen beinhaltet. Der hoffende Glaube schreibt an dieser Stelle: Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein.

Es ist nicht neu, dass wir uns von Gott abwenden und uns ihm wieder zuwenden. Zeiten der Betrieb- und Strebsamkeit bedeuten oftmals auch Verdrängung des Glaubens. Zeiten der Ruhe und der Muße hingegen bedeuten, dass wir uns nach dem „Mehr“ des Lebens fragen. Auch Krisen führen zu Fragen, Krisen anderer oder eigene. Das Leben tritt nie auf der Stelle, es bewegt uns. Entsprechend gibt es Zeiten mit wenigen und Zeiten mit vielen Fragen.

Und es gibt Zeiten der Antwort. Manche Fragen liegen uns lange auf der Seele und finden plötzlich eine Erklärung oder eine Antwort. Dann stehen wir überrascht oder staunend vor einer „Lösung“ und fragen uns, wer dafür verantwortlich ist. Schön wäre es, wenn wir uns dann dem Herrn zuwenden, weil wir dankbar sind für die Lösung oder die Antwort. Sich Gott zuwenden ist eine Lebensaufgabe, die stärker macht, als man glaubt. Niemand ist von alleine stark. Jeder braucht Stärke woanders her. Es hilft, sie von Gott zu erwarten. Denn: Der Herr ist meines Lebens Kraft (Psalm 27,1).

WB